Heimkehrer-, Sport- und Unterstützungsverein
"Edelweiß"
Ortsstelle Löffelbach

Geschichtliches zum Verein:

Seit dem Jahre 1960 gibt es den Edelweißverein Hartberg, der bis 1968 vom Sprengelleiter Ignaz Koch, auch schon in Löffelbach erfolgreich geführt wurde. Demzufolge war es nahe liegend, im Jahre 1968 eine eigene Ortsstelle zu gründen.

Zum Obmann der Ortstelle Löffelbach wurde Kam. Franz Ferstl gewählt der dieses Amt nahezu 20 Jahre ausübte.
Zum Obmann Stv. wurde Kam. Josef Kandlhofer ernannt.
Schriftführer, Kam. Friedrich Kneißl, sein Stv. Kam. Karl Postl, Kassier, Kam. Alois Faltisek mit Stv. Kam. Hermann Oswald, Beiräte die Kam. Ignaz Koch Kam. Franz Fandler und Kam. Johann Lueger.
Zu den Kassaprüfer wurden Kam. Alfred Kneißl und Kam. Karl Amesbauer gewählt.

Zur Aufgabe und zum Ziel machte sich der Verein die Kameradschaftspflege, sportliche und gesellschaftliche Veranstaltungen zu organisieren, in kritischen Lebenslagen helfend einspringen aber vor allem auch der verstorbenen Kameraden zu gedenken.
Der Ortsstelle Löffelbach freute sich im Gründungsjahr schon 42 Mitglieder zu zählen.
In den folgenden 10 Jahren erhöhte sich die Mitgliederzahl auf 72 Kameraden und entwickelte sich so zu einer unübersehbaren Vereinsgröße in unserer Gemeinde.

Verschiedene Veranstaltungen, Sauschädltanz, Wandertage, Weinlesefest und wunderbare Ausflüge, die bei manchem noch gut in Erinnerung sind bot der Verein damals an.


Text: Kam. Erwin Wenzel