Pfeifenclub Neuberg


Im Frühjahr 1985 wurde der Pfeifenclub Neuberg in der Hütte von Hans Fuchs von einer "Handvoll" Neubergern gegründet. Im April 1986 wurde er dann offiziell als Verein angemeldet.

Waren es am Anfang noch etwa 40 Mitglieder, so ist diese Zahl inzwischen auf 110 angewachsen. Auch wenn es anfangs Kritiker gab, die dem Verein nur eine kurze "Lebenszeit" voraussagten, so sind auch diese Kritiker heutzutage mit vollem Eifer in diesem Verein dabei, der heuer sein 20-jähriges Bestehen feiert.

Warum ein Pfeifenclub?

Nachdem die meisten Gründer des Vereines leidenschaftliche Pfeifenraucher waren (und auch noch sind), so war es nicht schwierig, einen passenden Titel für den Verein zu finden... Pfeifenclub!

Der Pfeifenclub Neuberg ist ein eigennütziger Verein, der seine Einnahmen aus Mitgliedsbeiträgen und diversen Veranstaltungen bezieht und diese auch für eigene Zwecke wieder ausgibt.

Für die Mitglieder des Vereines werden gemeinsame Buschenschankbesuche, Ausflüge, eine Weihnachtsfeier, Wandertage, etc. veranstaltet, um die Gemeinsamkeit im Verein zu stärken. Zudem wird jährlich für die Erhaltung der Kapelle neben der Burg Neuberg gespendet.


Unsere wichtigsten Veranstaltungen sind:

Der jährliche Frühschoppen am 2. Sonntag im August findet auf der Schlosswiese in Neuberg statt und ist jedes Jahr ein festliches und gut besuchtes Ereignis und wird bei jeder Witterung durchgeführt. Musikalisch wird das Fest immer durch eine Musikgruppe umrahmt, es gibt ein Schätzspiel, Preisschießen, Hupfburg für Kinder, und auch für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt.

Die Sturmparty im Herbst findet in der Schlossstube in Neuberg statt, wo es dann bei gutem Sturm und köstlichen Maroni und anderen "Schmankerln" (Brat-Erdäpfel, etc.) immer wieder ein gemütlicher und unterhaltsamer Abend wird.

Der derzeitige Vorstand: